24h | 48h | Woche | Alle

 123
 123
Mon 24 July, 2017
(18:09) - Aktuelle Meldungen
Das Mehrgenerationenhaus "Familien- und Quartiers-Zentrum Neue Vahr-Nord" in Bremen ist eines von rund 100 neuen Häusern, die im Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus gefördert werden. Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley hat das Haus gemeinsam mit den Bremer Senatorinnen Dr. Claudia Bogedan und Anja Stahmann besucht.


(15:57) - Jugendhilfeportal: Artikel
"Stillstand oder Reform? Das Kinder- und Jugendhilferecht im Wahljahr", das ist der Fokus der diesjährigen Jugendhilfetagung des Kommunalen Bildungswerks e.V. am 19. und 20. Oktober in Berlin. Experten aus Jugendhilfeeinrichtungen und Jugendämtern finden mit der Veranstaltung ein breites Forum für den Erfahrungsaustausch und die überregionale sowie interdisziplinäre Vernetzung. Die Anwendungspraxis, aktuelle Entwicklungen und Rechtsprechung werden im Rahmen der Tagung behandelt.


(15:07) - bildungsklick
SCHUFA macht Schule gibt Anregungen, um das Thema „Nachhaltiger Konsum“ im Unterricht zu behandeln: In einem Gruppenpuzzle setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Wertschätzungskette von Lebensmitteln auseinander.


(14:37) - bildungsklick
Mit einem Pakt für Berufliche Bildung stärkt die Staatsregierung gemeinsam mit den bayerischen Wirtschaftsverbänden und der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit die berufliche Bildung im Freistaat und baut sie insbesondere im Bereich Digitalisierung weiter aus.


(13:23) - bildungsklick
Die institutionelle Verantwortung für die Promotion an den Universitäten muss gestärkt werden, empfiehlt die heute gemeinsam von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften veröffentlichte Stellungnahme.


(12:31) - bildungsklick
Wie gelingt es, allen Menschen in Deutschland die gleichen Chancen auf gute Bildung zu ermöglichen? Wie können Bildungseinrichtungen mit wachsender Vielfalt in der Gesellschaft umgehen? Wie können Inklusion und Integration weiter verbessert werden?


(12:12) - bildungsklick
Ein Viertel der deutschen Schüler möchte nach der Schule im Öffentlichen Dienst arbeiten. Damit ist der Öffentliche Dienst erstmals die beliebteste Branche der Schüler für den Berufseinstieg und überholt die Automobilindustrie.


(11:24) - bildungsklick
Sozialplanung wird sowohl in Deutschland als auch in den USA praktiziert. Ein Vergleich zwischen beiden Ländern macht jedoch deutlich, dass Kontext und Bedeutung der jeweils realisierten Planung enorm verschieden sind. Von Jeffrey Draine und Jörg Fischer.


(10:43) - Jugendhilfeportal: Artikel
Multidisziplinäre Kooperation und Partizipation sind aktuelle Themen und wesentliche Schlüssel im Kinderschutz. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa. Das Deutsche Institut für Jugendhilfe und Familienrecht (DIJuF) greift dies im europäischen Projekt „MAPChiPP“ auf, im Rahmen dessen interdisziplinäre Kinderschutzseminare konzipiert und erprobt werden.


(10:17) - Jugendhilfeportal: Artikel
Studierende der Sozialen Arbeit und Studierende der Fakultät Gestaltung an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS) haben in Kooperation mit dem Bamberger Don Bosco Jugendwerk ein Projekt gestartet für Jugendliche, die mit belastenden Bedingungen (u.a. Schulabbrecher, schwierige Elternhäuser, Suchtproblematik, Flucht- oder Migrationshintergrund) Probleme haben, eine Ausbildungsstelle zu finden und zu halten.


(08:57) - Jugendhilfeportal: Artikel
Gesetzestexte können ganz schön trocken sein. Aber ohne Paragraphen geht es nun einmal nicht, auch nicht in der Sozialen Arbeit. Um den Studierenden rechtliche Grundlagen schmackhaft zu machen, kam Prof. Dr. Ruth Linssen der FH Münster auf eine Idee: Die Hochschullehrerin für Kriminologie und Kriminalprävention initiierte für ihr Modul „Ist das etwa kriminell?“ die Filmreihe „Linssen Law Learning – Strafrecht“.


(00:00) - Jugendhilfeportal: Artikel
Was mache ich, wenn mein Kind in die Trotzphase kommt? Wie funktioniert eigentlich Erste Hilfe bei einem Baby? Und wo kann ich andere Mütter und Väter treffen, die vielleicht ähnliche Herausforderungen haben wie ich? Fragen von vielen Eltern, die in Bayern in sogenannten Familienstützpunkten beantwortet werden. Nun wurde der erste mobile Familienstützpunkt eröffnet.